Sexualität ist mehr als Biologie

Künstlerische Formate rund um Pornografie, digitale Intimität und Konsens sollen die schulische Sexualpädagogik im 21. Jahrhundert ankommen lassen.

Ein Betirag von Cornelia Grobner in „Die Presse“ am 16.01.2021 im Bereich Wissen & Innovation

Wie schaut es hinter den Kulissen der Pornobranche aus? Und wie kann man Jugendlichen in der Schule vermitteln, dass das mehr mit Schauspielerei als mit echter Sexualität zu tun hat? Die Bildungswissenschaftlerinnen Elisabeth Sattler und Marion Thuswald arbeiten seit 5 Jahren an der Schnittstelle Kunst, Sexualpädagogik und Medienerziehung.

https://www.diepresse.com/5923433/sexualitat-ist-mehr-als-biologie