Was?

Wir verwandeln die Bibliothek in ein Kino. Gemeinsam möchten wir Filme und Videos zu Freundschaft, Sexualität und Liebesbeziehungen anschauen und Lust und Begehren im Film diskutieren. Eure Filmvorschläge und Themenwünsche sind willkommen!

Warum?

Der Filmklub ist Teil des Forschungsprojekts Imagining Desires, in dem Jugendliche gemeinsam mit Forscher_innen aktuelle Fragen zu Bildern, Begehren und Sexualität untersuchen und bearbeiten.

Der erste Termin findet am 22.10.2018 statt. Gezeigt wird:

Ein Film von Monja Art

Siebzehn

Paula (Elisabeth Wabitsch) ist die Beste in der Klasse. Und sie liebt Charlotte (Anaelle Dézsy). Doch die ist seit einem Jahr mit Michael, dem Hipster, zusam- men. Lilli (Alexandra Schmidt) bekommt üblicherweise, was sie will. Also auchPaula. Sie ist cool, laut, enorm fesch und manipulativ. Erstens, weil’s geht. Undzweitens, weil es da diesen Typen gibt, der zwar mit ihr schläft, aber ansonsten nichts von ihr wissen will. Und das ist nur ein Bruchteil der Minidramen, die an Paulas Schule gerade alle gleichzeitig laufen.

Drama, Österreich, 2017,104 min www.siebzehn-derfilm.at