Die Ausstellung BLACK EXCELLENCE  fand vom 01.-03. März 2019 im WE-DEY x Space statt.

BLACK EXCELLENCE zeigte Arbeiten von jungen Künstler_innen, im Alter von 15 bis 18 Jahren, aus dem „Jugendcorner“ – einer Gruppe der Schwarzen Frauen Community (SFC) in Wien. Die künstlerischen Arbeiten thematisierten Perspektiven und Sehnsüchte nach (kollektiver) Liebe, Begehren und emanzipatorischer Selbstverwirklichung in Schwarzen Zusammenhängen. Dabei war die Intervention gegen rassifizierte und sexualisierte Alltagsbilder ein zentraler Bezugspunkt. In verschiedenen digitalen Videoarbeiten wurden Poetry-Performances gezeigt, es gab eine musikalische Soundinstallation,  eine Bildserie mit Portrait-Fotografien Schwarzer Jugendlicher, sowie bildnerische Arbeiten. Die Künstler_innen beschäftigten sich in diesen Arbeiten mit Strategien der Selbstermächtigung Schwarzer Menschen, und setzten sich mit einem dekolonialen Verständnis von Liebe, Begehren, Schönheit und Körpernormen auseinander. Damit wurde ein Schwarzes Wissensarchiv um widerständige Perspektiven auf Begehren erweitert.

Für junge (Schwarze) Menschen gibt es wenig Raum sich öffentlich und künstlerisch auszudrücken. Besonders Jugendliche der afrikanischen Diaspora finden sich kaum oder nur in stereotypisierten (Alltags-)Bilder in der Öffentlichkeit wieder.

Das Projekt Imaging Desires bot mit seinem partizipativen Forschungsansatz den jungen Künstler_innen einen Möglichkeitsraum auf  emanzipatorische und widerständige Weise ihre eigene Repräsentation zu formen und ihr Verständnis von Begehren zu artikulieren.

Mit künstlerischen Arbeiten von:

Atu Ackwonu, Céline Mbwisi, Emily Olowu, Iyabo Binder, Jordan Lindinger-Asamoah, Mayra Kiki Diop, Marafi Mustafa, Oskar Muyilota, Samy Lintner, Sera Ahamefule, Tobias Kogler

Kuratiert von Nana-Gyan Ackwonu & Rafaela Siegenthaler

In Zusammenarbeit mit Abiona Esther Ojo und Sade Stöger