Wissenschaftlich-künstlerischer Beirat

 

Christine Aebi

Mag. Christine Aebi berät das Projekt vor ihrem Hintergrund als Künstlerin und Lehrende. Sie ist Ausbildnerin und Lehrbeauftragte an der Schule für Gestaltung/Höheren Fachschule für Künste, Gestaltung und Design in St. Gallen. einer Schule. Aebi hat mehrere Kinderbücher gemalt und gezeichnet, eines davon zum Thema Sexualpädagogik und alle mit dem österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet wurden. Sie unterstützt das Projekt in ästhetischen-künstlerischen Fragen.

 

Dennis Francis

Prof. Dennis Francis, PhD, Professor für Soziologie an der Universität in Stellenbosch / Südafrika. Er ist ein mehrfach ausgezeichneter Forscher, Autor und Lehrender im Bereich Sexualerziehung, HIV-Prävention, Social Justice und der Situation von LGBTIQ Jugendlichen in Schulen in Südafrika. Vor dem Hintergrund seiner umfassenden und vielfältigen Forschungsexpertise berät er die Forscher_innen in forschungsmethodischer und inhaltlicher Sicht sowie bzgl. der Verortung im englischsprachigen sexualpädagogischen Diskurs.

 

Jutta Hartmann

Prof. Dr. Jutta Hartmann, Sozialpädagogin und Bildungswissenschaftlerin, ist Professorin für Allgemeine Pädagogik und Soziale Arbeit an der Alice Salomon Hochschule in Berlin; lehrt, forscht und publiziert u.a. zu Gender, Queer & Diversity Studies; Bildungstheorie und Didaktik, Praxisforschung, qualitative Forschungsmethoden und Diskursanalyse. Sie hat das Konzept der vielfältigen Lebensweisen in die Bildungswissenschaft und Sexualpädagogik eingebracht und berät das Projekt hinsichtlich pädagogischer Ansätze der Dynamisierung in der Triade Geschlecht, Sexualität und Lebensform sowie in forschungsmethodischen und didaktischen Fragen.

 

Elisabeth Löffler

Elisabeth Löffler ist Performancekünstlerin, Tänzerin, Danceability-Trainerin in Wien und hat zahlreiche Performance- und Tanzprojekt initiiert und in ihnen mitgearbeitet. Zudem arbeitet sie in der Peerberatung für Frauen und als und Lebens- und Sexualberaterin mit Schwerpunkt auf Sexualität. Auf Basis ihrer künstlerischen Tätigkeit, zahlreiche Workshops mit Schüler_innen wie Erwachsenen und ihrer Erfahrung aus der Selbstbestimmt-Lebenbewegung berät sie im Projekt zu künstlerischen Arbeitsweisen, Barrierefreiheit und Fragen von Anerkennung und Repräsentation(skritik).

 

Johanna Schaffer

Prof. Dr. Johanna Schaffer, Professorin für Theorie und Praxis Visueller Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel, hat sich intensiv mit Visual Studies, der politischen Dimension ästhetischer Prozesse sowie (feministischer bzw. antirassistischer) Repräsentationskritik beschäftigt und hat Erfahrung mit Fragen künstlerischer bzw. kunstbasierter Forschung (etwa aus dem Forschungsprojekt Troubeling Research). Sie bringt diese Expertisen in das Projekt Imagining Desires ein.

 

Hella von Unger

Prof. Dr. Hella von Unger ist Professorin für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und arbeitet schwerpunktmäßig zu qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung, Soziologie von Gesundheit und Krankheit, Ethnizität und Migration. Sie hat sich in Forschung, Lehre und ihrer Ethikkommission-Tätigkeit intensiv mit Forschungsethik beschäftigt und berät im Projekt zu forschungsethischen Fragen. Zudem stellt sie ihre Expertise und Erfahrung mit partizipativen Forschungsprojekten zur Verfügung.